Luxman L-525

 

Sehr schön erhaltener Vintage Klassiker L-525 des japanischen Herstellers Luxman. Analytik ist diesem Class A/B Vollverstärker fremd; klanglich definitiv auf der "warmen" Seite.

 

 

0,00 €

  • leider ausverkauft

 

Technische Daten:

 

Power output: 110 watts per channel into 8Ω (stereo)

Frequency response: 10Hz to 100kHz

Total harmonic distortion: 0.1%

Input sensitivity: 0.1mV (MC), 2mV (MM), 150mV (line)

Signal to noise ratio: 44dB (MC), 56dB (MM), 81dB (line)

Semiconductors: 2 x IC, 112 x transistors, 14 x FET, 14 x zener diodes, 18 x diodes, 4 x bridge diodes

Dimensions: 453 x 162 x 430mm

Weight: 14.3kg


Luxman L-530

 

Optisch von dem Kratzer auf der Oberseite einmal abgesehen, schön erhaltener Klassiker von Luxman. Technisch einwandfrei, da frisch aus der Wartung.

0,00 €

  • leider ausverkauft
The Integrated Amplifier which carries a DUObeta circuit / S. 

The DUObeta circuit / S which banished the predrive stage of the power amplifier circuitry are adopted. 
The differential cascode received low-noise FET and the parallel push pull input, it connected to the output unit by the parallel push pull of R.E.T. (ring emitter transistor), and the amplifier circuitry which was excellent in nakedness properties including an SN ratio or a distortion is realized. 

The Class-A operation area is expanded to 15W by acting to a power part output stage as parallel push pull usage of R.E.T. of a fast-switching property etc., and AB class maximum output has realized 120 W/ch. 
Moreover, the Skype fin type heat sink with the high heat-dissipation effect is adopted as a heat sink. 

The open loop gain switching type is adopted as an equalizer. 
The usual high gain equalizer changes the amount of NFB, changes gain, to supporting MC/man month both cartridges, by L-530, sets a proper quantity of the amounts of NFB as each, and is changing gain by modification of open loop gain. 

The phone straight functionality which has priority over other special-NetWare-program sources, and changes to a disk play is carried. 
It is possible to use a simple circuitry by jumping to a selector, a light filter, and a balance control, and separating unnecessary product-line leading about. 

The tone control fraction can set the turnover frequency of six points as each the object for high regions, and for low-pass. 
Moreover, tone control without the noise occurrence and tone-quality transition at the time of tone in is made possible by considering it as the functionality using the NFB circuitry of the power part not using an independent amplifier circuitry. 

A block capacitor (the large-sized transformer of capacity 320VA and 30,000 micro F) is adopted as a power-source part, and it is considered as the design which gave the margin. 

The warmup indicator is carried, a definite period of time passes after an application of power, and if it goes into the status that it was stabilized also in respect of the tone quality, an indicator will go out. 

The improvement in a tone quality is more possible by carrying the line phase sensor, being able to detect the polarity of a domestic AC power source, and unifying a polarity. 

Internal

Rating of a mode
Form Integrated amplifier
Effective output (both channel operation) Class-A area: 15W+15W (8ohms) 
AB class maxima: 120W+120W (8ohms)
THD 0.007% or less (8 ohms, both channel operation, 15W)
Input sensitivity Phono MM:2mV 
Phono MC: 125 microvolts 
Tuner, AUX, Monitor, Main In: 340mV
Input impedance Phono man month: 100kohm, 50kohm, 100ohms 
Phono MC: 300 ohms, 100ohm, 40ohm 
Tuner, AUX, Monitor:40kohm 
Main In: 47kohm
SN ratio (IHF-A) Phono MM:84dB 
Phono MC: 70dB (250-microvolt input) 
Tuner, AUX, Monitor, Main In: 110dB
Frequency characteristic 10Hz - -100kHz one dB
Tone control Low-pass turnover: 77Hz, 120Hz, 200Hz, 330Hz, 550Hz, 880Hz 
High region turnover: 880Hz, 1.5kHz, 2.5kHz, 4kHz, 6.5kHz, 10kHz 
The maximum variation: ±8dB
Tapes monitor Two lines (Tape1, 2)
Tapes dubbing Two lines (1->2, 2->1)
Light filter Subsonic speed: 15Hz 
A high cut: 9kHz
Power consumption 380W
Dimensions Width 453x height 161x depth of 444mm
Weight 18.0kg

Luxman M-05

 

Eine der schönsten Endstufen von Luxman überhaupt. Optisch sehr schön erhalten mit nur wenigen kleinen Gebrauchsspuren. Es handelt sich um eine original japanische M-05, diese benötigt daher 100V. Das Gerät wurde vom Techniker komplett durchgecheckt und funktioniert einwandfrei.

 

Die dazugehörige C-05 Vorstufe finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

 

Technische Daten:

Form Twin monolithic power amplifier

Effective output Class-A105W+105W and 400W monophonic recording

THD 0.008% or less

Cross modulation distortion 0.008% or less

Frequency characteristic 10Hz - 100,000Hz (-0.5dB)

Input sensitivity 750mV

Input impedance DIRECT IN: 300kohm 

ATT IN: 45kohm

SN ratio (IHF-A correction) 120dB

Attachment ELECTRO STATIC Termination for loudspeakers 

A line phase sensor, the DIRECT IN termination which jumps a volume, etc.

Protection network DC drift detection, a loudspeaker overcurrent detection, a temperature detection

Dimensions Width 460x height 210x depth of 437mm

Weight 40kg

0,00 €

  • leider ausverkauft

Luxman C-05

 

Die passende Endstufe Luxman M-05 haben wir ebenfalls im Angebot.

 

0,00 €

  • leider ausverkauft

Luxman L-525 Vollverstärker

 

Angeboten wird ein Luxman L-525 Vollverstärker in gepflegtem Zustand. Die original Bedienungsanleitung ist vorhanden. Alleine für die zwei hervorragenden Phono-Sektionen muss man heutzutage Einiges löhnen.

0,00 €

  • leider ausverkauft

LUXMAN L-505S mit Phono Fb. Neuzustand Extrem Selten !!!!!

Angeboten wird ein echte Rarität. Der Luxman L 505s wird alle Jubeljahre mal angeboten. Der Vollverstärker besticht durch eine hervorragende Verarbeitung wie auch Phono-Sektion. Das optische Erscheinungsbild im Holzgewand ist wunderschön und zeitlos.
Sie erwerben 21 kg audiophilen Hochgenuss.
Optisch und technisch im Neuzustand!!

0,00 €

  • leider ausverkauft

Luxman M-02 C-02

 

Angeboten wird eine überholte und sehr schön erhaltene Luxman Vor-/ Endstufen Kombination. In dieser Preisklasse klanglich so ziemlich allen aktuellen Gerätschaften überlegen, von der wunderschönen Optik ganz zu schweigen!!

 

 

0,00 €

  • leider ausverkauft

LUXMAN 5M21 Laboratory Reference Series Endstufe

 

Angeboten wird eine sehr schön erhaltene LUXMAN 5M21 Laboratory Reference Series Endstufe. Dies war die zweitstärkste Endstufe nach der Luxman M-400A.
Zu den hervorragenden Klangeigenschaften lasse ich mich an dieser Stelle nicht weiter aus. Die Endstufe funktioniert einwandfrei, jedoch hat der rechte VU-Meter leider ein Kontaktproblem. Wen dieses optische Manko nicht stört, bzw. dieses beheben kann, der erhält eine im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbare Endstufe!

 

 

Quelle: Luxman Prospekt LABARATORY REFERENCE SERIES

A REAL BREAKTHROUGH IN AMPLIFIER`S TECHNOLOGY
An innovative DC Amp configuration unlike any conventional amplifier which ensures perfect elimination of phase or transient disortion

5M21
Diese Leistungsendstufe liefert eine kraftvolle Ausgangsleistung von 2 x 150 Watt pro Kanal (an 4 Ohm). Der Klirrfaktor beträgt 0,005 %! Diese hervorragenden Leistungsdaten konnten einerseits durch die parallele Gegentaktendstufe bestückt mit 4 Leistungstransistoren, die speziell für den Einsatz in Hochleistungsendstufen konzipiert wurden, erreicht werden, andererseits durch den gleichspannungsgekoppelten (DC) Aufbau des gesamten Verstärkers vom Eingang bis zum Ausgang.
Wie der Name „Realtime Processed" (Echtzeit-Betrieb) bereits impliziert, hat LUXMAN nicht allein statische Meßmethoden zur Erkennung von Verzerrungen angewandt, sondern ebenfalls Impuls- und Phasenverzerrungen, verursacht durch Zeitfehler, gründlichst untersucht.
Das Ergebnis ist der „Realtime Processed" DC-Verstärker, der die Entstehung von Phasenverzerrungen im Bereich tiefer Frequenzen und das Auftreten von Impulsverzerrungen (TIM) im oberen Frequenzbereich wirkungsvoll verhindert. Das einzige bislang bei DC-Verstärkern immer noch Kopfzerbrechen bereitende Problem war die Gleichspannungsdrift, bedingt durch verschiedene äußere Einflüsse wie z. B. Temperaturschwankungen usw. Dieses Problem konnte durch Verwendung eines von LUXMAN exklusiv entwickelten DML-IC's gelöst werden, d. h. die Gleichspannungsdrift konnte auf ein absolutes Minimum reduziertwerden. Das DML-IC beinhaltet eine Differenzverstärkerschaltung aus neuentwickelten Feldeffekttransistoren (FET's), die zusammen mit den anderen Bauelementen des IC's in einem gemeinsamen Gehäuse zusammengefaßt sind, um die Schaltung von äußeren Einflüssen abzuschirmen.
Um auch Null-Durchgangsverzerrungen, die sich besonders im oberen Frequenzbereich unangenehm bemerkbar machen und vor allem bei im Gegentakt B-Betrieb arbeitenden Verstärkern auftreten, zu verhindern, hat LUXMAN für die Treiber- und Endstufen extrem schnellschaltende Transistoren verwendet. Besonders die Treiberstufe wurde, um die
Schaltgeschwindigkeit zu erhöhen, äußerst sorgfältig mit selektierten Bauelementen aufgebaut. Dank dieser Maßnahme sind die Null-Durchgangsverzerrungen ähnlich gering, wie bei im A-Betrieb arbeitenden Verstärkern.
Um eine naturgetreue Signalverarbeitung sicherzustellen, ist ein Konstantstrom-Emitter-Folger eingesetzt worden, der das Signal des Differenzverstärkers an die folgenden Stufen ankoppelt. Ein weiterer Emitterfolger mit Konstantstromversorgung dient dazu, die Lastbedingungen im Bereich hoher Frequenzen in der Vortreiberstufe zu verbessern und die im A-Betrieb arbeitende Vortreiberstufe elektrisch von der im Gegentakt B-Betrieb arbeitenden Endstufe zu trennen. An allen wichtigen Schaltungspunkten sind Kaskoden- oder Stromspiegelschaltungen eingesetzt worden, um eine Verbesserung der Leistungseigenschaften zu erreichen und Gleichspannungsdrift zu verhindern.
Um eine stabile Spannungsversorgung für alle Schaltungsstufen zu gewährleisten, benutzt LUXMAN überdimensionierte Ringkern-Leistungstransformatoren mit großer Hitzebeständigkeit und einem minimalen Streufeld in Kombination mit 4 großen speziell entwickelten ElektrolytKondensatoren mit extrem geringer Eigeninduktivität.
Der 5 M 21 verfügt über zwei Netzteile, d. h. die Spannungsversorgung für den rechten und linken Kanal wird vollkommen getrennt geführt, um dynamisches Übersprechen zu verhindern.
Der 5 M 21 ist mit 2 großen VU-Metern ausgestattet, die den Mittelwert des Ausgangspegels präzise in dB anzeigen. Die Empfindlichkeit der VU-Meter kann zwischen 0 dB oder -10 dB gewählt werden.
Ein Offset-Sensor überprüft, ob Gleichspannungsanteile am Eingang vorhanden sind. Sollte dies der Fall sein, kann ein Kondensator in den Eingang geschaltet werden, der auftretende Gleichspannung eliminiert. An der Rückseite des Gerätes befindet sich je ein Eingangsabschwächer für den linken und rechten Kanal.
Der 5 M 21 ist mit 3 Schutzschaltungen ausgerüstet:
1. Eine Gleichspannungsdrift-Schutzschaltung, die die Endstufe zum Schutz der Lautsprecher abschaltet, sobald an den Ausgängen eine Gleichspannung größer als ±3 V auftritt.
2. Eine Übertemperaturschutz-Schaltung, die bei Temperaturen von über 90° C an den Endtransistoren die Endstufe abschaltet.
3. Eine Schaltung, die den Verstärker vor Kurzschluß an den Ausgangsklemmen schützt und damit verhindert, das die Endtransistoren zerstört werden.
Diese 3 Schutzschaltungen schützen den Verstärker 5 M 21 zuverlässig vor Schäden.
Bei der Entwicklung von gleichspannungsgekoppelten Verstärkern muß besonders auf die Temperaturkoeffizienten der einzelnen Bauteile geachtet werden. Deshalb werden an den wichtigsten Punkten der Schaltung nur sorgfältig selektierte Bauelemente verwendet, wie z. B. metallbeschichtete Widerstände und Trimmerpotentiometer, die sehr rauscharm sind und eine minimale Temperaturdrift aufweisen. Darüber hinaus kommen versilberte Glimmerkondensatoren mit hervorragenden Hochfrequenz- und Temperaturcharakteristika zum Einsatz.
Die von LUXMAN entwickelten Kühlkörper nach dem Hydrodynamiksystem sorgen für eine zuverlässige Wärmeableitung. Die Lautsprecheranschlüsse des 5 M 21 sind für sehr große Ströme geeignet und besitzen einen minimalen Übergangswiderstand. Alle verwendeten Bauteile wie z. B. gedruckte Schaltungen usw. wurden selbstredend sorgfältigst ausgewählt.
TECHNISCHE DATEN
Ausgangsleistung DIN: 2 x 150 Watt an 4 Ohm
Ausgangsleistung IHF: 100 Watt pro Kanal an 8 Ohm, beide Kanäle ausgesteuert, von 10 ... 20 000 Hz, bei einem Klirrfaktor unter 0,005 % Intermodulationsfaktor: kleinerals 0,005 % (8 Ohm, 60 Hz: 7 kHz =4:1) Übertragungsbereich: 0 Hz bis 100 000 Hz (-1 dB)
Eingangsempfindlichkeit: 890 mV
Eingangsimpedanz: 50 kOhm
Signalrauschabstand: 120 dB (IHF, A-bewertet, Eingang kurzgeschlossen)
Eigenrauschen: kleiner als 0,1 mV (Eingang kurzgeschlossen)
Übersprechen: kleiner als -100 dB (100 Hz) kleinerals -70 dB (20 Hz ... 20 kHz)
Dämpfungsfaktor: 80 (8 Ohm, 1 kHz)
Besonderheiten: VU-Meter für den linken und rechten Kanal, Empfindlichkeitswahlschalter für die VU-Meter (0 dB, -10 dB), zuschaltbare Eingangskapazität, Eingangsabschwächer für beide Kanäle, Anschluß für Peak-Indikator 5 E 24
Schutzschaltungen: Gleichspannungsdetektor am Eingang, Gleichspannungsdrift-Schutzschaltung, Temperatur-Schutzschaltung, Überstrom-Schutzschaltung (Kurzschlußschutz)
Halbleiter: 2 DML-IC's, 49 Transistoren, 43 Dioden Leistungsaufnahme: 450 Watt (8 Ohm, max. Ausgangsleistung) Maße (BxTxH): 442 x 400 x 146 mm
Gewicht: 19 kg

0,00 €

  • leider ausverkauft

Luxman L-570 50W Pure Class A 30KG

Angeboten wird ein sehr seltener Luxman L-570 Vollverstärker.

Das Gerät ist sehr gepflegt und abgesehen von zwei kleineren Schrammen auf dem Holz-Chassis in einem außergewöhnlich guten Zustand.

Technisch funktioniert der L-570 einwandfrei!

Es handelt sich um ein 100V Gerät aus einem Nichtraucherhaushalt.

(Ein Step-down Transformator kann bei uns erworben werden.)

Der Luxman stammt aus Erstbesitz und kommt ohne weiteres Zubehör.

0,00 €

  • leider ausverkauft

Luxman R-1500S Receiver

 

Angeboten wird ein wirklich sehr seltener Luxman R-1500S Receiver.
Sehr schwer und wertig verarbeitet. In diesem äußerst gepflegten und sauberen Zustand schwer zu bekommen!!

0,00 €

  • leider ausverkauft